19.06.2016 Julian Gierke wird Vize-Landesmeister im Schulschach

Andere Teilnehmer erreichen sehr gute Plätze

Neustrelitz, 19.06.2016. Das durch einige Absagen nur noch aus vier Jungen bestehende Schachteam des Hortes „Storchennest“ nahm teil an der Landeseinzelmeisterschaft im Schulschach. Es spielten: Luca Neue (2. Klasse), Tom Oliver Kirchhoff und Nick Heimburger (3. Klasse) sowie Julian Gierke (4. Klasse). Vom Landesschachbund festgelegt spielten die Klassenstufen in getrennten Turnieren.

Kreismeister Luca Neue gehörte durchaus zum erweiterten Favoritenkreis in seiner Klassenstufe. Nach einem leichten Auftaktsieg traf er schon in der zweiten Runde auf den späteren Turniersieger und verlor nach hartem Kampf. Nach Siegen in der dritten und vierten Runde spielte er in der Schlussrunde um eine Medaille. Nachdem sein Gegner Lucas Figuren geschlagen hatte, erkämpfte er sich ein Remis (Unentschieden) und damit den sehr guten fünften Platz.

Nick und Tom Oliver gingen ebenfalls mit berechtigtem Ehrgeiz in ihr Turnier. Beide gewannen die erste Runde. Während Tom Oliver auch die zweite Runde gewann, traf Nick auf den späteren Turniersieger und verlor. Diese Niederlage brachte ihn so aus dem Konzept, dass er auch in der nächsten Runde unglücklich unterlegen war. Tom Oliver musste in der dritten Runde ebenfalls gegen den späteren Sieger antreten. Nach seiner Niederlage unterlag er auch in den restlichen beiden Runden. Für ihn bliebe damit immerhin der 10. Platz. Nick konnte sich fangen, gewann die beiden Schlussrunden und wurde dadurch 8.

Kreismeister Julians Turnier der Viertklässler war von kleiner Teilnehmerzahl, dafür waren diese jedoch alle sehr gut. Nach einem Freilos in der ersten Runde (wegen der ungeraden Teilnehmerzahl) trat er in der zweiten Runde gegen die spätere Turniersiegerin an und verlor. Siege in der dritten und vierten Runde brachten ihn jedoch wieder nach vorne. In der letzten Runde spielte er mit drei Punkten gegen den punktgleichen Spitzenreiter. Lange wogte der Kampf hin und her, bis sich sein Gegner durchsetzte. Nach kurzer Trauer durfte sich Julian über den 2. Platz und damit die Vize-Landesmeisterschaft freuen.

03.06.2016 Klasse 4b gewinnt dank toller Leistung den Klassenpokal

Broderstorf, 03.06.2016. Im Turniersaal kehrt langsam Ruhe ein. Acht Kinder sitzen aufgeregt vor den Schachbrettern. Für die Klasse 4c treten Lisa Görner, Nils Wöltje, Lilly Ewald und Tim Führer an. Sie sind bis dahin als Team ungeschlagen. Das Team der 4b besteht aus Julian Gierke, Kasimir Kruse, Finley Panknin und Tom Mika Schröder. Diese hatten im Vorjahr schon das Finale erreicht und unglücklich gegen eine damalige Vierte verloren. Nach dem knappen Sieg im Halbfinale wollen sie jetzt auch das Finale gewinnen.

Von Anfang an scheint es gegen die 4c zu laufen. Lilly steht gegen Finley auf verlorenem Posten. Lisa hat nach komplizierter Eröffnung im Duell Kreismeisterin gegen Kreismeister zwei Bauern weniger. Tim, der bis zum Finale sämtliche Spiele gewonnen hat, verliert durch einen schönen Trick Tom Mikas früh seine Dame. Nur Nils steht bald deutlich besser gegen Kasimir.

Kurze Zeit später wird Tim auf offenem Feld schachmatt gesetzt. Ebenso gewinnt Finley gegen Lilly und auch Julian nutzt einen sehr gut postierten Turm, um Lisa matt zu setzen. Nils dagegen hat Kasimirs sämtliche Figuren geschlagen. Beim Mattsetzen passiert ihm jedoch ein Fehler, so dass Kasimirs König patt steht und das Spiel Remis endet. Damit steht es fast uneinholbar 3,5 zu 0,5 für die 4b.

In der Rückrunde treten dieselben Kinder mit vertauschten Farben gegeneinander an. Tim gewinnt bald gegen Tom Mika. Ist dieses das Signal zu einer Aufholjagd? Doch, nein: Finley gewinnt zum zweiten Mal gegen Lilly und bringt damit sein Team uneinholbar in Führung. Die restlichen beiden Partien werden noch in Ruhe beendet. Es gibt Siege für Kasimir und Julian.

Damit endet das Finale mit 6,5 zu 1,5 für die 4b. Herzlichen Glückwunsch!

Während die Spieler der 4b ihr volles Leistungsvermögen abrufen und vielleicht auch die Erfahrung aus dem Vorjahr einbringen konnten, waren die Kinder der 4c augenscheinlich zu aufgeregt. Ansonsten hätte es einen knapperen Spielausgang gegeben.

Die Schachsaison ist damit noch nicht beendet. Fünf Kinder werden am 18.06. den Hort bei den Schulschachlandeseinzelmeisterschaften vertreten. In den letzten Wochen des Schuljahres werden danach noch die Horteinzelmeisterschaften bei Mädchen und Jungen ausgetragen. Dabei können alle Interessierten mitspielen und sich bei Herrn Schumann für die Qualifikation anmelden. Diese startet am 25.06. (Mädchen) sowie am 27.06. (Jungen). Die besten vier sind jeweils für das Viertelfinale gesetzt. Es sind Lisa Görner, Annika Neumann, Johanna Huschenbett und Lucie Schulz (bei den Mädchen) sowie Julian Gierke, Tom Oliver Kirchhoff, Nick Heimburger und Luca Neue (bei den Jungen).

24.04.2016 Drei Kinder des Hortes "Storchennest" gewinnen Kreismeisterschaft im Schulschach

Elmenhorst, 24.04. 2016. Im neu eingerichteten Gemeindezentrum trafen sich die besten Schachspielerinnen und Schachspieler des Kreises zur Einzelmeisterschaft im Schulschach. Bei besten Spielbedingungen wurden fünf Runden mit jeweils zwanzig Minuten Bedenkzeit gespielt. Für den Hort „Storchennest“ traten Lisa Görner, Johanna Huschenbett, Annika Neumann, Julian Gierke, Nick Heimburger, Tom Oliver Kirchhoff, Lennox Kölzow (alle dritte oder vierte Klasse) sowie Jennifer Koch, Lucie Schulz, Luca Neue und Alexander Ostrouchow (alle zweite Klasse) an.

Im Turnier der Kinder der ersten und zweiten Klassen gehörte Luca Neue zu den Favoriten. Nach einer Niederlage in der ersten Runde musste er das Feld von hinten aufrollen. Hart erkämpfte er sich danach drei Siege und lag damit vor der letzten Runde punktgleich mit einem Konkurrenten. In der letzten Runde musste er gegen die schon viermal siegreiche und spätere Kreismeisterin Jasmin Joachim antreten. Dabei setzte er sich mithilfe eines einstudierten Tricks durch und errang damit die Kreismeisterschaft, da sein Mitstreiter verlor.

Im selben Turnier kam es bei den Mädchen nach fünf Runden zu einem Stichkampf um den dritten Platz zwischen den punktgleichen Lucie Schulz und Jennifer Koch, wobei Lucie siegreich blieb.

Im Turnier der dritten und vierten Klassen spielten sieben Kinder des Hortes „Storchennest“. Lisa Görner erreichte drei Siege und wurde damit Kreismeisterin bei den Mädchen. Johanna Huschenbett wurde Dritte nach einem Stichkampf gegen Annika Neumann.

Bei den Jungen dominierten Julian Gierke, Nick Heimburger und Tom Oliver Kirchhoff das Turnier. Nachdem Nick Julian in der ersten Runde besiegt hatte, verlor er in der dritten Runde gegen seinen Freund Tom Oliver. In der letzten Runde trafen dann Julian und Tom Oliver aufeinander. Julian siegte, womit alle drei punktgleich waren. Nach einer nur Experten verständlichen Zweitwertung wurde Julian zum Kreismeister gekürt. Für die gleichstarken Tom Oliver und Nick blieben der zweite und der dritte Platz.

Hier die Fotos der siegreichen Kinder:

   

(von links) Luca Neue, Lisa Görner und Julian Gierke.

27.05.2016, 4c und 4b erreichen nach spannendem Verlauf das Finale des Klassenpokals

Broderstorf, 27.05. 2016. Ruhe legt sich über den Raum im Hort „Storchennest“, nur unterbrochen vom Klickgeräusch einer Schachuhr oder dem Rascheln einer Figur auf dem Brett. Zum Halbfinale im Klassenpokal haben sich ausschließlich erfahrene Schachkinder getroffen.

 

Für die Klasse 4b sind Kreismeister Julian Gierke, Kasimir Kruse, Finley Panknin und Tom Mika Schröder angetreten. Für die 3a spielen Vize-Kreismeister Tom Oliver Kirchhoff, der Dritte der Kreismeisterschaft Nick Heimburger, Lennox Kölzow und Marten May. Nachdem in der Vorrunde beide Begegnungen mit einem 2:2 endeten, wird ein knapper Ausgang erwartet. Dieses Mal müssen die Kinder zweimal gegeneinander spielen. Am Spitzenbrett kommt Julian bald gegen Tom in Vorteil und kann diesen in einen Sieg ummünzen. Am zweiten Brett spielen Kasimir und Nick eine sehr hochwertige Partie, bei der schließlich Nick als knapper Sieger hervorgeht. Auch an Position drei ist das Spiel lange offen, doch schließlich setzt sich Finley durch. Da auch Tom Mika an Tisch 4 gewinnt, steht es 3:1 für die 4b.

Im zweiten Durchgang startet die 3a eine Aufholjagd. Tom kann erstmals seit langer Zeit gegen Julian gewinnen. Dann setzt Tom Mika seinen Gegner Marten nur patt, womit das Spiel unentschieden endet. Nach Nicks zweitem Sieg steht es plötzlich 3,5 zu 3,5 und das letzte Spiel entscheidet. Für die 3a würde ein Remis genügen, um wegen der besseren Berliner Wertung das Finale zu erreichen. Doch Lennox hat einen Turm weniger. Er setzt Finley immer wieder ins Schach, doch dieser bleibt gelassen und führt seinen Bauern zur Dame. Kurz vor dem Schachmatt überschreitet Lennox die Bedenkzeit. Damit gewinnt die 4b denkbar knapp mit 4,5 zu 3,5!

 

Im zweiten Halbfinale ist die Klasse 4c mit Kreismeisterin Lisa Görner, Nils Wöltje, Lilly Ewald und Tim Führer leicht favorisiert gegen die 2a mit Kreismeister Luca Neue, Alexander Ostrouchow, Jennifer Koch und Lucie Schulz. Doch die Partien sind alle lang und hart umkämpft. Lisa hat bald Vorteil gegen Luca, doch dieser wehrt sich ausdauernd. Nils dagegen kann Alexander schnell besiegen. Zwischen Tim und Lucie (beide bisher ungeschlagen) kommt es ebenfalls zu einer wechselvollen Partie, wobei Tim schließlich gewinnt. Kurz danach erreicht Lilly ihren ersten Sieg des Turniers gegen Jenni. Erst Luca kann gegen Lisa gewinnen, so dass es nur 3:1 für die 4c steht. Ist auch hier eine Aufholjagd zu erwarten?

Diese müsste an Tisch 4 beginnen, doch Tim bleibt zu stark für Lucie und gewinnt zum zweiten (insgesamt im Turnier sechsten Mal). Nachdem Alexander kurzzeitig gegen Nils in Vorteil gelegen hat, kann auch dieser – etwas überraschend – zum zweiten Mal gewinnen. Damit steht es 5:1 für die 4c, das Finale ist erreicht. Lisas zweite Niederlage gegen Luca ist für diesen ein toller Erfolg, da er damit ebenfalls alle sechs Spiele gewonnen hat. Die letzte Partie zwischen Lilly und Jenni wird abgebrochen, da beide zum Bus müssen.

Für das Finale ist Spannung garantiert. In der Vorrunde gab es ein 3:1 für die 4c!

22.04.2016 Halbfinale im Klassenpokal steht fest

Nach der Premiere im Vorjahr nahmen in diesem Jahr acht Klassen am Klassenpokal im Schach teil. Neben den Kindern, die regelmäßig am Schachtraining teilnehmen, wurden dabei viele Schachtalente für dieses Turnier reaktiviert.

Die dritten und vierten Klassen traten dabei in einer Vorrunde nach dem Prinzip „Jeder gegen jeden“ an. Es stellte sich heraus, dass die Teams der Klassen 3a, 3b, 4b und 4c annähernd gleichstark sind. Die 4c (zweimal 2:2 und ein 3:1 gegen die 4b), die 3a (2:2 gegen die 4b, 1:3 gegen die 4c und 2,5:1,5 gegen die 3b) und die 4b (3:1 gegen die 3b, 2:2 gegen die 3a und 1:3 gegen die 4c) erreichten direkt das Halbfinale. Die unglücklich unterlegene 3b musste in einen Stichkampf gegen die Klasse 2a.

Die Klasse 2a hatte in der Vorrunde die 2b sowie die 2c jeweils mit 3:1 besiegt und so die Chance auf die Halbfinalteilnahme erhalten. Für die 2a traten Luca Neue, Alexander Ostrouchow, Jennifer Koch und Lucie Schulz, für die 3b Annika Neumann, Johanna Huschenbett, Louis Albrecht und Julie-Ann Schroth (für den vorher eingesetzten Luan Focke) an. Es wurden jeweils zwei Partien gespielt. Dabei entschied erst das letzte Spiel über das Gesamtergebnis. Die 2a führte mit 4:3, als am Spitzenbrett noch Annika und Luca spielten. Beinahe hätte Annika ein Schachmatt erreicht, doch Luca konnte sich retten. Schließlich überschritt Annika in verlorener Position die Bedenkzeit. Damit hatte die 2a mit 5:3 gewonnen und steht als vierter Halbfinalteilnehmer fest.

Das mit Spannung erwartete Finale wird am 20.05. 2016 im Hort „Storchennest“ stattfinden. An die Partien anschließend wird es die Siegerehrung mit der Übergabe des begehrten Klassenpokals geben.

Diesen Artikel teilen:

FacebookTwitterDeliciousGoogle BookmarksLinkedin